500 Euro mehr Grundgehalt in der Pflege! Jeden Monat. Auch nach Corona.

500 Euro mehr Grundgehalt in der Pflege! Jeden Monat. Auch nach Corona.

Arbeit in der Pflege ist wichtig, sie ist schwer, die Beschäftigten sind hoch qualifiziert. Pflege ist mehr wert und muss besser bezahlt werden. Das hilft auch gegen den Personalmangel: durch finanzielle Anreize wollen mehr in den Beruf zurückkehren und mehr eine Ausbildung anfangen.

 

Zum morgigen Internationalen Tag der Pflege solidarisiert sich DIE LINKE. im Hessischen Landtag mit den Protestaktionen der Beschäftigten. Dazu erklärt Christiane Böhm, gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion:

„Es ist eine Schande, wie das Gesundheits- und Sozialsystem in dieser Pandemie weiter auf Verschleiß gefahren wird. Wohlwollenden Worte der politisch Verantwortlichen, die ohne spürbare und dauerhafte Verbesserungen verklungen sind, verhöhnen den tagtäglichen Einsatz der Pflegekräfte und anderen Beschäftigten in Sozial- und Gesundheitsberufen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn verweigert die seit Anfang 2020 ausgehandelte Pflegepersonalregelung 2.0. Und von angemessenen Arbeits- und Einkommensbedingungen sind wir auch im 15. Monat der Pandemie weit entfernt. So wird die Pflege weiter ausgeblutet. Ein besonders schlechtes Beispiel ist der Sana-Konzern, der seine Servicegesellschaft auflöst und allein in Offenbach 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlassen will.“
Böhm verweist darauf, dass auch seitens des Landes Hessen keine weiterführenden Schritte zur Verbesserung der Situation in der Pflege ergriffen wurden:
„Die schwarzgrüne Landesregierung begnügt sich mit Aufschlägen auf die vollkommen unzureichenden Bonus-Einmalzahlungen des Bundes, die bei weitem nicht alle Kolleginnen und Kollegen erreicht haben. Ein Anreizprogramm, um Pflegekräfte dauerhaft zurückzugewinnen, oder entschiedene Maßnahmen, um die Arbeitsbedingungen in der Pflege zu verbessern, bleibt sie hingegen schuldig. So wird die zu viele Arbeit auch weiterhin auf zu wenigen Schultern abgeladen und viele Pflegekräfte erklären schon heute, dass spätestens nach der Pandemie für sie in diesem gesellschaftlich zu wenig geachteten Beruf Schluss sein wird. Der Teufelskreis dreht sich weiter.
Es ist vollkommen richtig, dass deshalb am 12. Mai viele Kolleginnen und Kollegen auf die Straße gehen, um ihrem Ärger Luft zu machen und für Verbesserungen einzutreten. DIE LINKE. im Hessischen Landtag steht an eurer Seite.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ungeduldig? Klar, dann klicken!