DIE LINKE unterstützt den Radentscheid Kassel

25. Juli 2018  Kreisverband

 

Niemand wird überrascht sein: Den Klimawandel kann man nicht mit SUVs bekämpfen; Die Luftqualität lässt sich nicht mit mehr Autos verbessern; Die Lebensqualität nimmt nicht mit breiteren Straßen zu.

Wenn wir diese Stadt zurückhaben wollen, als Schulkinder, Rentner*innen, Arbeiter*innen und Pendler*innen, Student*innen, Sport- und Freizeitradler*innen, dann müssen wir die Verkehrspolitik radikal ändern. Kreuzungsumbau und grüne Welle reichen nicht.

Wir brauchen einen Vorrang des nichtmotorisierten Verkehrs, bessere Nahverkehrsangebote, mehr, breitere und sicherere Radwege und Verkehrsflächen die für Kinder ungefährlich sind.

Besonders für die Einwohner*innen der umliegenden Landkreisgemeinden sind gut ausgebaute Radschnellwege eine wichtige Voraussetzung für die Radnutzung. Aus Vellmar und Kaufungen, Baunatal und Fuldabrück kann das Fahrrad eine echte Alternative sein.

Die Initiative Radentscheid Kassel macht einen wichtigen Schritt. Durch einen Bürgerentscheid, sollen den Forderungen nach einem Rad-Förderprogramm Nachdruck verliehen werden. Das zentrale Ziel ist ein schneller Ausbau der Rad-Infrastruktur. Mehr Radwege, sichere Kreuzungen, mehr Fahrradstellplätze und vieles mehr könnte das Radfahren in Kassel deutlich attraktiver machen.

Hierfür werden 22.500 Stimmen bei einem Bürgerentscheid benötigt.

Die Radentscheid-Eröffnungsfeier findet am 28.07. von 16:00 bis 17:30 Uhr im ASL-Neubau, Universitätsplatz 9 (Campus) statt.

DIE LINKE steht für einen sozial-ökologischen unserer Gesellschaft. Wir müssen uns entscheiden, ob wir das Klima oder den Kapitalismus retten wollen! Wir unterstützen den Radentscheid in Kassel und freuen uns über eine rege Beteiligung.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.